Sie heißt Karoshi und sie rettet die Welt

Drei Menschen befinden sich in einem hermetisch abgeriegelten, nahezu leeren Raum. An der Wand eine Digitaluhr. Diese zeigt aber nicht die Zeit an, sondern zählt einen Countdown runter. Eine Stunde und dreißig Minuten bleiben. Doch wofür? So ganz genau weiß man das nicht. Nur eines ist klar: Die Welt – zumindest eine Welt – braucht Hilfe, steht kurz vor einem Zusammenbruch, dem Untergang. Drei sogenannte kreative Köpfe, wie Gefangene eingepfercht, sind nun dazu angehalten das Schlimmste abzuwenden. Nur, was genau ist das Schlimmste? Wie eine Lösung finden, wenn man das Problem nicht kennt. Eine Ideenschmiede unter Zeitdruck. Wir haben kein Problem…wir brauchen ein Problem. Gefangen in ständiger Handlungswut drehen wir uns in trügerischer Annahme weiter nach Vorne zu schreiten womöglich doch immer nur im Kreis. Was, wenn die Uhr abgelaufen ist? Geht dann wirklich alles zu Ende oder haben wir nur wieder einen weiteren Abgabetermin verpasst? Ist es denn tatsächlich der schlichte, zweidimensionale Kampf zwischen Gut und Böse, der uns zu Opfern werden lässt? Wer rettet uns, wenn wir uns selbst nicht mehr retten können? Wer gibt uns Antwort auf so viele Fragen, wer erklärt uns die Regeln des Spiels? WE NEED A HERO!!

Regie & Text: Andreas Thaler

Es spielen: Sara Kodritsch, Christian Krall, Paula Perschke und Werner Halbedl

Premiere am 10. April 2012, Kunstfreiraum Papierfabrik Graz

Weitere Vorstellungen: 11 und 12. April 2012, Kunstfreiraum Papierfabrik Graz, 20uhr sowie 24. und 25. Mai 2012, Kulturhofkeller, Villach

Trailer

Fotogalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.