no distance left to run

“..ein Abend, der mit seiner rätselhaften Handlung Räume öffnet und den Blick nach Innen schärft…” (Kronen Zeitung)

 

Die Geschichte zweier
Menschen. Eine Frau. Ein Mann.

Die sich gewinnen. Sich verlieren. Sich irgendwann wiederfinden
an einem bisher unbekannten Ort. Wieder gemeinsam einen Weg
beschreiten, der sich anfühlt wie Flucht oder vielleicht sogar
tatsächlich eine ist.

Wenn man plötzlich einzig und allein deshalb zu zweit ist, weil man
sich so dringend braucht, spielt Liebe dann noch eine Rolle?
Flüchten. Geht das auch ohne genau zu wissen wovor?
Es ist etwas passiert. Irgendetwas muss einfach passiert sein.

mit

Ute Walluschek-Wallfeld
und Bernd Sracnik

Text und Regie: Andreas Thaler
Zeichnungen: Lisa Maria Wagner
Musik: Julia Wohlfahrt / Andreas Thaler
Kostüm: Paula Perschke
Assistenz,  Bühne und Produktionsleitung: Peter Spall
eine Koproduktion mit dramagraz
Uraufführung am 14. Februar 2013, Graz

“..Grandios, wenn es gelingt, den verfahrenen Beziehungskarren “No Distance Left to Run” des jungen Autors und Regisseurs Andreas Thaler so harmonisch umzusetzen wie in der Koproduktion von a.c.m.e. und dramagraz..” Kleine Zeitung

Trailer

Bericht ORF Steiermark

)

 

 

Fotogalerie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.