DIE GLASGLOCKE. IN SCHERBEN.

Sylvia Plath (1932 – 1963) war eine der bedeutendsten Lyrikerinnen ihrer Zeit.
Neben zahlreichen Gedichten und Erzählungen debütierte sie 1963 mit ihrem einzigen Roman „Die Glasglocke“,
in dem sie in offensiver Form die Existenzkrise einer jungen Frau protokolliert.
Doch wer ist diese Frau? Bist das du oder bin das ich?

Eine Textcollage über das kurze Leben der Sylvia Plath.
Schonungslos. Bunt. Zum Sterben schön.

Text / Regie: Nadja Pirringer und Paula Perschke
Es spielen: Werner Halbedl, Ninja Reichert und Greta Lindermuth

Kostüm Vera Heimisch
Musik Julia Wohlfahrt und Malte Lichtenberg
Assistenz Katharina Krenn
Grafiken CrisendorfeR
Abendgestaltung Simone Dueller
Sound / Licht Andreas Thaler
Produktion / Technik Peter Spall

Spieltermine

21. 06. 2014, 20 Uhr Premiere!
24. 06. 2014, 20 Uhr *
25. 06. 2014, 20 Uhr *
26. 06. 2014, 20 Uhr *
27. 06. 2014, 20 Uhr **
28. 06. 2014, 20 Uhr **

3.07. 2014, 20 Uhr *
4.07. 2014, 20 Uhr **
5.07. 2014, 20 Uhr **

* mit Stückeinführung
** mit anschließendem Publikumgespräch und Cocktaillounge

Ein Gastspiel von a.c.m.e.,- im Theater im Keller, Münzgrabenstraße 35, 8010 Graz

glasglocke-hinten

 

_MG_2348_final

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.